WIR UND DIE WIRTSCHAFT

Unsere Wirtschaft fördern – Wir wissen, woher das Geld kommt! Jahrzehntelang lebte unsere Stadt von der Kur. Üppig sprudelnde Einnahmen wurden für eine Fülle von Einrichtungen […]

Unsere Wirtschaft fördern – Wir wissen, woher das Geld kommt!

Jahrzehntelang lebte unsere Stadt von der Kur. Üppig sprudelnde Einnahmen wurden für eine Fülle von Einrichtungen verwendet, die heute den Charakter unseres Ortes bestimmen: Parkanlagen, Sportstätten, Kurhaus,Wassertretbecken, Spazierwege….
All dies kostet viel Geld, das wir aus dem Kurbetrieb allein nicht erwirtschaften.
Wir brauchen Tourismus und Wirtschaft!

Ziel der SPD ist es den Tourismus zu fördern und modern zu beleben.

Wir brauchen mehr Gäste mit einer längeren Verweildauer im Ort.
Wir brauchen ein effektives, zielgruppenorientiertes Marketing, das die Gesundheit und die Lehre Kneipps mit all ihren Facetten wieder in den Mittelpunkt stellt!
Kneipp ist nicht nur der „Gründervater“ Bad Wörishofens, sondern auch Begründer eines wissenschaftlich bestätigten Heilverfahrens, das wie geschaffen ist für die Prophylaxe, aber auch für die Behandlung zahlreicher moderner Zivilisationskrankheiten. Wir finden uns nicht mit dem Niedergang der Kur ab, sondern dringen auf die Erschließen neuer Zielgruppen (mit Burnout und psychosomatischen Beschwerden, Rücken- und Haltungsproblemen, Herz- und Kreislaufpatienten und das präventiv orientierte sgesundheitsbewusste Klientel).
Gesundheitsausgaben sind heute ein Milliardenmarkt!
Die SPD setzt sich dafür ein, dass das „Kneippianum“ als Kur- und/oder Klinkbetrieb erhalten bleibt.

Die Zusammenarbeit mit touristischen Betrieben, zu denen auch die Therme und der Skylinepark zählen, werden wir wieder aufbauen und positiv für beide Seiten gestalten.

Wir brauchen als zweites Standbein florierende Wirtschaftsbetriebe!

Wir müssen Betriebe ansiedeln, die mit dem Charakter des Ortes vereinbar sind.
Voraussetzung hierfür ist, dass wir Gewerbeflächen zur Verfügung stellen. Eine aktive, in die Zukunft schauende Bodenpolitik ist nötig, um Flächen zur
Ansiedlung bereitzustellen. Sofortiges Handeln ist nötig!
Wir fordern die Einrichtung eines ständigen Runden Tischs zum fortlaufenden Abgleich städtischer und betrieblicher Belange. Wir fordern eine aktive Wirtschaftsförderung durch die Stadtspitze.

Die Stadt muss für Betriebe verlässlich werden: ständige Diskussionen über bestehende Verträge schaden dem Ort. Zwischen Stadtspitze und Unternehmen muss wieder ein vernünftiger Dialog auf Augenhöhe geführt werden! Faire Gespräche, Offenheit und Klarheit müssen endlich wieder Einzug halten.

Einzelhandel und Gastronomie müssen gefördert und unterstützt werden!
Der Rückgang der Übernachtungen trifft Einzelhandel und Gastronomie schwer.
Wir wollen raus aus der Negativspirale! Dem Leerstand in der Kurpromenade müssen wir begegnen.